Informationen


Was macht das Akkordeon so einzigartig?
Der Unterschied zwischen Musikschulen und privaten Musiklehrern.
Kinder und Teenager
Erwachsene Schüler
Senioren als Schüler
 

Was macht das Akkordeon so einzigartig:

Es ist das einzige Instrument der Welt, wo man mit nur einem einzigen Finger einen gesamten Akkord spielen kann und das macht vieles leichter. In einem Akkordeon ist ein Melodie- und Begleit-, bzw. Rhythmusinstrument vereint, sozusagen ein eigenes kleines Orchester. Auch hat man mit diesem Instrument die Möglichkeit Töne lang anhaltend, gleichmäßig laut und sogar ununterbrochen an- und abschwellend spielen zu können und durch den Balg lässt sich jeder Ton sehr weich oder extrem straff zum Erklingen bringen. Auf dem Akkordeon kann man jedes Musikgenre spielen und Dank des Bass sich dabei auch noch selber rhythmisch begleiten. Eine besonders faszinierende Möglichkeit besteht beim Akkordeon auch darin, dass man in verschiedenen Klangfarben musizieren kann und sogar andere Instrumente, wie z.B. Orgel, Flöte oder Klarinette, klanglich zu imitieren vermag. Dies können sonst nur elektronische Instrumente.

Und nun mal Hand aufs Herz, wer kann sich schon einen schnittigen Tango ohne Akkordeon- oder Bandoneonbegleitung vorstellen, oder welcher Chanson würde ohne dem Akkordeon sein französisches Flair versprühen können und welcher Ragtime, Dixi oder Swing, auf dem Akkordeon gespielt, entführt nicht in die Welt des Jazz? Die gesamte Palette der Tanzmusik erklingt auf dem Akkordeon fast orchestermäßig und mit einem Convertorinstrument bring man klassische Musik gleichermaßen zum Erklingen, wie mit einem Klavier oder einer Orgel. Das Akkordeon ist eben eines der vielseitigsten Musikinstrumente der Welt.

zum Seitenanfang

Der Unterschied zwischen Musikschulen und privaten Musiklehrern:

Musikschulen leisten großartige Arbeit, das steht außer Frage, nur halten sich viele an die Schulferien und stellen den Unterricht ein, bezahlen tut der Schüler aber dennoch für diese Zeit und das nicht mal zu knapp. Schüler die berufstätig sind und nur am späten Nachmittag oder an Samstagen Unterricht nehmen können  haben es sogar besonders schwer eine geeignete Musikschule zu finden.

All diese Probleme fallen bei uns weg, wir erteilen auch innerhalb der Schulferien den Unterricht und für Berufstätige auch am späten Nachmittag und am Samstag. Auf Wunsch kommen der Lehrer auch gerne zum Schüler ins Haus.

zum Seitenanfang

Kinder und Teenager:

Musikunterricht fördert die Intelligenz, das abstrakte und logische Denken. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Kinder und Teenager, die Musikunterricht erhalten, in ihren schulischen Leistungen rapide Verbesserungen zeigen, da Musikunterricht rationales, abstraktes und analytisches Denken fördert, sowie die Kreativität, emotionale Kontrolle und Motorik schult. Das alles macht Kinder einfach intelligenter und fördert ihre Entwickelt unfassender. Nicht nur musizierende Erwachsene verfügen über ein ausgeglicheneres Wesen und bewältigen Stresssituationen besser als andere, auch musikalisch geschulte Kinder und Teenager können einem schulischen  Leistungsdruck bedeutend leichter standhalten.

Eine wissenschaftliche Langzeitstudie hat belegt, dass sich musizierende Kinder schon nach eineinhalb Jahren Unterricht durch einen weit überdurchschnittlicheren IQ  von ihren Altersgenossen abheben, was sich klar in besseren schulischen Leistungen widerspiegelt. Ebenfalls haben Studien ergeben, dass Musikunterricht bei hyperaktiven Kindern ein ausgeglichenes Wesen entwickelt, sowie bei schüchternen Charakteren das Kommunikationsvermögen fördert.

zum Seitenanfang

Erwachsene Schüler:

Der größte Irrglaube unter  Erwachsenen besteht immer noch darin, dass man meint zu alt zu sein um ein Musikinstrument auch im vorgeschrittenen Alter erfolgreich zu erlernen. Jeder Musiklehrer könnte hier genug Beispiele benennen, die mit diesem Irrglauben aufräumen. Es ist sogar erwiesen, dass Erwachsene gerade mal nur die Hälfte der normalen Zeit benötigen um ein Instrument zu erlernen.

zum Seitenanfang

Senioren als Schüler:

Besonders auch für Senioren ist Musizieren das Beste was sie für sich selbst tun können. Nicht nur, dass das Erlernen des Akkordeon- oder Harmonikaspiels den Geist fit und rege hält, sondern es fördert auch den Körper, die Motorik und das Reaktionsvermögen. Das Akkordeon und die Harmonika sind eines der wenigen Musikinstrumente, welches beim Spielen die gesamte Rücken-, Bauch-, Arm-, Nacken- und Schultermuskulatur ohne große Belastung trainiert. Statistiken zeigen ganz klar auf, dass Senioren, die ein Instrument spielen, bis ins hohe Alter über geistige und körperliche Fitness verfügen, eine positive Lebenseinstellung ausstrahlen und sich ihre Lebensfreude, Zufriedenheit und ihr Wohlbefinden erhalten.

zum Seitenanfang